gebratene Chore di bue - Fleischtomaten im Maismantel

gebratene Chore di bue – Fleischtomaten im Maismantel

Chore die bue oder auch Ochsenherztomate ist eine weit verbreitete, aber im deutschen Raum relativ wenig gehandelte Fleischtomatensorte, die bis zu 500 Gramm schwere, stark gerippte, sehr fleischige, meist hellrote Früchte hervorbringt. Es gibt auch dunklere rote, rosa und gelbe Fruchtformen, allen gemeinsam ist die vielfach gefaltete unförmige Gestalt, die nicht nur im Aussehen, sondern auch in Volumen und Gewicht tatsächlich dem Herz eines Ochsen gleicht

Rezept für 8 Scheiben:gebratene tomaten

2 Chore di bue, Fleischtomaten

100 ml Pflanzenmilch, funktioniert auch ohne Sojamilch!

100 g Maismehl

2 EL Kichererbsenmehl

1 TL Weinsteinbackpulver

Pfeffer

Meersalz

zum Braten:gebratene tomaten2

Pflanzenöl nach Wahl

z.B. Rapsöl

Tomaten in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden, ordentlich salzen und pfeffern. Das Maismehl mit dem Kichererbsenmehl, Backpulver, Salz, Pfeffer vermengen und mit der Pflanzenmilch zu einem glatten Teig rühren. Die Konsistenz sollte an Pfannkuchenteig erinnern!

Tomatenscheiben nacheinander in den Teig eintauchen und etwas abtropfen lassen. In der Pfanne mit Pflanzenöl von beiden Seiten goldbraun anbraten lassen. Auf ein Küchenkrepp legen, damit das überschüssige Fett aufgesogen wird.

Tipp: Kann zu Brot oder einfach als Hauptmahlzeit gegessen werden. Dazu passt auch Cashew“parmesan“.

Zubereitungszeit: 8 Minuten + 10 Minuten Bratzeit