Käsekuchen ohne Boden

Käsekuchen ohne Boden

Rezept für 1 Kuchen:DSC_0739klein

600 g Sojajoghurt, ungesüsst z.B. von Provamel

300 g Tofu, naturell

170 g Margarine, z.B AlsanS

Saft von 1 1/2 Zitrone + Schalenabrieb, Bio

160 g Rohrzucker (oder weißen Zucker, wegen der Farbe)

80 g Speisestärke, z.B. Maisstärke

1 halbes Fläschchen Zitronenaroma, optional

1 Prise Kurkuma, für die Farbe

1 Messerspitze Vanille

Optional: Marmelade, Rosinen, frische Früchte

Den Ofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Falls Früchte verwendet werden, die gut abtropfen lassen. Magarine in einem Topf zum schmelzen bringen. Zitronen mit heißem Wasser abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Tofu mit einer Gabel zerdrücken, wenn man kein Hochleistungsmixer besitzt,  zusammen mit dem Sojajoghurt und der Stärke zu einer cremigen Masse pürieren (Stabmixer/Standmixer). Den Zucker mit der Margarine schäumig schlagen, alle übrigen Zutaten hinzugeben und vermengen.

Die Tofukäsekuchenmasse ist so fertig und wird am besten in eine Silikonform gefüllt. Nach belieben Marmelade, Rosinen oder Früchte darauf verteilen und auf mittlerer Schiene im Backofen für mindestens 1 Stunde backen. Stäbchentest. Kuchen aufjedenfall abkühlen lassen (ca. 4 Stunden).

Tipp: Wenn ihr keine Silkionform besitzt, benutzt ihr einfach eine Backform komplett mit Backpapier ausgekleidet.

Zubereitungszeit: 15 Minuten + 1 Stunde 10 Minuten Backzeit (Stäbchentest)