Glutenfrei: Kartoffel - Maniok - Mangoldauflauf

Glutenfrei: Kartoffel – Maniok – Mangoldauflauf

Der Maniok gehört zu der Familie der Wolfsmilchgewächse. Sie ist auch bekannt unter Mandioca Cassava, Kassave oder Yuca. Im rohen Zustand sind die Wurzelknollen giftig (Blausäure)➔ Fraßschutz! Aus dieser uralten Kulturpflanze wird unteranderem auch Tapioka gewonnen.

Rezept für 4 – 5 Personen:Maniok

9 Kartoffeln, mittelgroß

1/2 Maniok

250 g Mangold

1/2 Lauchstange

Meersalz

zu Braten:

Olivenöl

Kartoffeln und Maniok schälen, in mundgerechte Stücke würfeln und in Salzwasser garen (am besten die Möhre für den Schmelz direkt mit kochen).

Mangold ordentlich waschen und in die gewünschte Größe schneiden. Wasser zum sprudeln bringen. Mangold portionsweise in den Topf geben und diesen für ca. 20 Sekunden ins kochende Wasser tauchen. Den Mangold gut ausdrücken.

Lauch in Scheiben schneiden und  in Olivenöl scharf anbraten.

Wurzelgemüse (ca. 2 Kartoffeln übrig lassen für den Schmelz), Mangold und den Lauch in eine Auflaufform geben und nach gusto salzen.

für den Schmelz:maniok auflauf1

1 Möhre

2 Kartoffeln, mittelgroß

3- 4 getrocknete Tomaten

Muskat

Pfeffer

Meersalz

5 El Olivenöl

150- 200 ml Wasser

Alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben (geht auch mit einem Stabmixer) und zu einer sämigen Masse verquirlen. Die Mengenangabe für das Wasser ist variable. Mögt ihr ihn lieber etwas Flüssiger dann mehr Wasser nehmen.

Ist der Schmelz abgeschmeckt wird er nur noch über die Auflaufgemüse verteilt und für 20 Minuten im Backofen bei 200°C überbacken.

Zubereitungszeit: 15 Minuten + 15- 20 Minuten Vorkochen + 20 Minuten Backzeit