Fingerfood: Provenzialische Kürbisbällchenspieße

Fingerfood: Provenzialische Kürbisbällchenspieße

Umhüllt von Kräutern aus der Provence/französische Kräutermischung. Diese besteht aus den in Südfrankreich wild vorkommenden Kräutern. Die Kräutermischungen bestehen aus unterschiedlichen Kräutern, in der Regel sind die Hauptbestandteile Thymian, Rosmarin, Oregano, Majoran und Bohnenkraut. Dazu können weitere Zutaten wie Basilikum, Estragon, Fenchel, Kerbel, Lorbeer oder Salbei untergemischt sein.

Rezept für 20 Spieße:kürbisbällllchen

3/4 Hakaidokürbis

3 EL Bierhefeflocken, z.B. von dm

10 g Kräuter der Provence

Prise Muskat

Prise Zimt

Pfeffer

Meersalz

1 Päckchen Kartoffelpüreepulver, z.B. Alnatura

1 El Albaöl, Rapsöl mit Buttergeschmack

Trauben, rot

Den Kürbis heiß abwaschen, hälfteln und von Kernen und Gehäuse befreien. Backofen auf 200°C vorheizen. Kürbishälften mit der Außenhaut auf ein Backblech legen. Nach 20 Minuten mit einer Gabel in das Kürbisfleisch stechen, wenn sich die Gabel leicht durchdrücken lässt ist der Kürbis gar. Abkühlen lassen.

Das Kürbisfleisch in einem Mixer mit Salz, Peffer, Bierhefeflocken, Muskat und einer Prise Zimt zerkleinern bis eine sämige Masse entsteht. Gebt etwas Wasser hinzu, wenn euer Mixer überfordert ist!

Die Kartoffelpüreeflocken zusammen mit dem Albaöl in die Kürbismasse rühren. Die Menge der Kartoffelpüreeflocken ist abhängig von dem im Kürbis enthaltenem Wasser. Die Konsistenz sollte am Ende so sein, dass man mit der Hand leicht Kugeln formen kann, die dann von alleine zusammenhalten.

Zum Schluss die Kürbiskügelchen in Kräuter der Provence rollen und mit einer Traube auf einen Spieß stecken.

Zubereitungszeit: 15 Minuten + 20 Minuten Backzeit